Keine "Crash-Kurse"

Schon Anfängern Griffe und Hebel zu lehren, auch wenn sie bei erfahrenen Kampfkunstlehrern funktionieren, ist nicht seriös. Weder im Krav Maga noch im Karate. Griffe sind - nicht nur für den Anfänger - ein zusätzliches Risiko, denn wer eine Hand oder beide fixiert hat, ist deutlich einfacher auszuschalten.
Damit Hebel funktionieren, braucht es eine korrekte Haltung, korrekte Winkel und Körperspannung. Gemäss unserer Erfahrung tun sich Anfänger aber über die ersten Monate noch recht schwer damit.
Auch geht es in erster Linie nicht ums Schlagen lernen, wenn man nicht verletzt werden will.
Hinzu kommen Angstreflexe, welche einem Anfänger im Wege stehen, um sich erfolgreich verteidigen zu können.

Bei Ihrem Haus bauen Sie ja auch nicht zuerst den Pool !
Erarbeiten Sie sich für den Notfall eine solide, wirkungsvolle Basis zum Selbstschutz. Dies kostet gut und gerne ein Dreivierteljahr Fleiss. Anschliessend kommt aktive Gegenwehr ins Spiel, die Sie beliebig ausbauen können, ganz nach Ihrem Gusto und Körperbau.


Designed by Kofukan Schweiz & ghüüsletiAuge